Philippe Wampfler

Publikationen

Didacta WaP klein

Schule und Social Media

Auf der Seite schulesocialmedia.com publiziere ich regelmäßig Rezensionen, Hintergrundtexte, Anleitungen, Guidelines und Praxisbeispiele aus dem Schnittbereich von Social Media und Bildungsfragen.

Publikationen sowie Beiträge mit Einschätzungen von mir zu digitaler Kommunikation liste ich hier auf (unten).

Ich biete in diesem Bereich auch Beratungen, Schulungen und Referate an.

Kulturwissenschaftliche Publikationen 

  1. Social Media als Werkzeug für den Deutschunterricht, in: ide. Informationen zur Deutschdidaktik 4/2016. (Google Docs)
  2. Vergessen oder Erinnern?, Fabrikzeitung, Dezember 2016.
  3. Schreiben in sozialen Netzwerken – vier Szenarien. In: Knopf/Abraham (Hg.): Deutsch digital. Praxis. Hohengehren: Schneider, 2016, S. 84-90.
  4. Wie der Flow den Alltag auflöst – Spielsucht und Social Media, Farbikzeitung 3/2016.
  5. „Ich habe in diesem Spiel keinen Reiz gefunden, da nichts wirklich passiert” –Die Lektüre von Sunset im gymnasialen Deutsch­unterricht im Vergleich mit Jenny Erpenbecks Erzählung Wörterbuch, Paidia Dezember 2015
  6. Anti-Viralität, Jahrbuch HWZ Center for Digital Business 2015
  7. Ein Haus für die erweiterte Lernwelt, Bildung Schweiz 11/2015
  8. »online first« – Geisteswissenschaften als Social Media, in: David Gugerli, Michael Hagner, Caspar Hirschi et al. (Hg.): Nach Feierabend. 2013. Zürich: Diaphanes, 2013.
  9. Warum die Schule Trolle braucht. Publikation im Eigenverlag, CC BY 3.0.
  10. Die Staffelstruktur der Autorenserie am Beispiel von The Sopranosin: Durst, Uwe (Hg.): Wie die Sopranos gemacht sind. Erscheint 2016.
  11. Aufsatz zu W.G. Sebald: »blind / ein wüstes Experiment« – Bricolage und Experiment in Nach der Natur (pdf) in: »Es ist ein Laboratorium, ein Laboratorium für Worte.« Experiment und Literatur III, 1890-2010. Hg. von Michael Gamper und Michael Bies, 2011.
  12. Kurze Besprechung zum Aufsatz (3.) in der FAZ vom 15. November 2011 (jpg)
  13. Magisterarbeit zur Metapherntheorie von Novalis:
    »Zauberworte, die schöne Gruppen um sich her bewegen« (pdf)

Journalistische Publikationen

  1. Analoge Machtspiele, Der Freitag, März 2017. (Print)
  2. Fragen zu Schule und Lernen 1, 2, 3, 4, Das Magazin, Dezember 2016.
  3. »Kinder, bringt eure Handys«, Tages-Anzeiger, November 2016.
  4. Digitale Stämme, Wochenzeitung, September 2016
  5. »An der Wandtafel geben sich alle Mühe«, Interview Tages-Anzeiger, Juli 2016
  6. »Die Kontrolle über das digitale Leben geht sehr schnell verloren«, Interview NZZ, Juli 2016
  7. »Ob Tablet oder Esstisch – Kinder brauchen eine Balance zwischen Genuss und Gesundheit«, Essay Tageswoche, Mai 2016
  8. Die Handschlag-Debatte entwirrt, Medium April 2016
  9. Aussensicht: Die Bahn im Netz, SBB Geschäftsbericht, März 2016
  10. Nicht rückständig, NZZ, 22. Januar 2016
  11. Das Phänomen der Abstinenz, Radio SRF, Dezember 2015
  12. Ein fundamentales Recht, Tages-Anzeiger, 10. November 2015
  13. Eine Standard-Matur taugt nichts, Politblog Tages-Anzeiger, September 2015
  14. Bildungsarbeit am Gymnasium, Gymnasium Helveticum, September 2015
  15. Liebe, Sex, Internet. Diese drei, Medium, September 2015
  16. Der Aufstieg der Plattformen, Fabrikzeitung, September 2015
  17. Warum »Eigentverantwortung« ein Euphemismus ist, Medium, August 201
  18. Google als Bildungsort, Magazin des Goethe Instituts, Juni 2015
  19. Feminismus, Sex und Pornografie, Medium, Juni 2015
  20. Social Media im Arbeitsleben, Interview Joizone, Mai 2015
  21. Studiogespräch (zu Youtube), SRF Kassensturz, Mai 2015
  22. Es gibt keine Formel für Erfolg auf Social Media, Interview Schulblatt Kanton Zürich, April 2015
  23. »Frauen zu einem Objekt machen…«, Kolumne NZZ-Argumente, Februar 2015
  24. »Junge fühlen sich von der Politik ausgeschlossen«, Interview, Südostschweiz, 7. April 2014
  25. Die Freiheit der anderen ist meine Freiheit, Medium, März 2014.
  26. 10 Wege mit Kritik umzugehen, Medium, Januar 2014.
  27. Publikationen in Mag20: 2012/07: Das Ende der Werbung (12/07), Menschenrechte statt Männerrechte (12/06), Was Fahrraddiebe motiviert (12/05), Warum warten uns quält (12/04).
  28. Papablog auf Newsnet: »Eltern als Effizienzbestien«, 7. September 2011 (Titel nicht von mir, pdf ohne Kommentare)
  29. Verschiedene Publikation im Organ des AMV (alle pdf, hier sind alle Hefte abrufbar):
    a) Junge Frauen auf Social Media
    b) Geschlechterforschung als interdisziplinäres Themenfeld
    c) Fragen zu Beruf, Familie und Geschlecht
    d) Rezension Jeannette Böhme zu Schulhausarchitektur
    e) Rezension Binswanger: Sinnlose Wettbewerbe
    f) Rezension Karl-Werner Modler: Der Ritt auf dem Tiger
    g) Burnout und Lehrberuf
    h) Rezension Ludwig Hasler: Des Pudels Fell
    i) Vorstellung: Tim Allen, Getting Things Done

Wichtige Referate 

  1. Vom Mehrwert zum Wert des digitalen Arbeitens, Vortrag eEducation Praxistage Linz, Youtube, März 2017.
  2. Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind, Vortrag an den Informatik-Tagen Zürich (Juni 2016)
  3. Rhetorik der Neuen Medien, Vortrag bei der Tagung der AG Medien in Paderborn (November 2015)
  4. Konzentriert lernen mit Social Media, Videovortrag (August 2015)
  5. Warum wird digitale Literatur im Deutschunterricht nicht behandelt?, Digilit Münster (Juni 2015)
  6. Generation Y beim Lernen begleiten, Keynote SeLC (April 2015)
  7. Generation Social Media, Didacta Hannover (Februar 2015)
  8. Mut zu neuen Medien am Gymnasium – ein Programm in zehn Schritten, Kanti Wattwil (November 2014)
  9. Öffentlichkeitsarbeit von Schulen mit Social Media, Zürich Impuls Mittelschule (Oktober 2014)
  10. Wie lernen Jugendliche im Zeitalter von Social Media, IGEL Kantonsschule Wettingen (Oktober 2014)
  11. Social Media als Chance für die Schule, DPHV-Tagung Kassel (Oktober 2014)
  12. Das Ende der Didaktik, Didacta Basel (Oktober 2014)
  13. Souverän agieren bei Problemen mit Social Media, Inforama Bern (August 2014)
  14. Digital Natives und Hard News, Input an der Jahrestagung SGKM (April 2014)
  15. Social Media in der Bildung, Social Media Snack St. Gallen (Februar 2014)
  16. Workshop beim 2. Nationalen Fachforum Jugendmedienschutz (März 2013)
  17. Keynote auf dem E-Learning Bazar Wien (Februar 2013)
  18. Wirtschaftsforum Toggenburg: Social Media (November 2012)
  19. Trollcon: »Warum die Schule Trolle braucht«
    a) Vortragsmanuskript und Slides
    b) Zusammenfassung mit Youtube-Video
  20. Fernsehserien: »Breaking the Rules»
    a) Vortrag vom 14. Januar 2012 im Royal in Baden: Slides auf SlideshareBilder vom Anlass auf der Seite von Stoffwechsel
    b) Anleitung: So lädt man Serien legal herunter
    c) Artikel in der Aargauer Zeitung vom 16. Januar 2012.

Unterrichtsmaterialien

  1. Bechdel: Fun Home.
  2. Barock-Einheit.
  3. Reader zum Thema »Freiheit« mit philosophischen Texten (pdf)
  4. Horvath: Kasimir und Karoline
  5. Machfus: Der Dieb und die Hunde
  6. Erzähltexte von Borges
  7. Aufbaukurs Rechtschreibung
  8. Popliteratur
  9. Reader Erzähltexte von Frauen
  10. Jahreskurs Philosophie mit verschiedenen Themen
  11. Viele Unterrichtsmaterialien auf Google Docs.